19.10.2009 Neuuniformierung Harmonie Stalden / Bericht

Nach 19 Jahren mit unzähligen Aufritten und Konzerten mit viel Freude und Stolz getragen, war es nun so weit: die „blaue Garde“ hatte ausgedient. Unsere alte Uniform hatte uns in den letzten beiden Jahrzehnten viele Erfolge und Freude bereitet, war jedoch auch bei einigen traurigen Anlässen mit dabei. Das Positive überwiegt jedoch bei weitem und so wird sie uns allen sicherlich in guter Erinnerung bleiben.

Der Tag war nun also gekommen, alles angerichtet. Das 17-köpfige OK unter der Leitung des Ehrenpräsidenten Venetz Richard hatte alles nur denkbare unternommen um der neuen Uniform einen würdigen Empfang zu gewährleisten. Auch das Wetter spielte mit. Um 1545h, war es nun soweit, die geladenen Gäste sowie die Musikvereine St.Nicklaus, Grächen, Törbel, Embd sowie der TPV Stalden hatten der Einladung folgegeleistet. Nach einigen Ansprachen marschierte die MG Harmonie zum March Geb. Füss. Bat. 48 zum letzten Mal in der „blauen Garde“ vom Dach der MZA. Nach dem Umkleiden und genauem Justieren der neuen Uniform, konnten wir mit dem March „Bärner Musikanten“ und unter tosendem Applaus unsere neue Uniform der Staldner Bevölkerung zeigen. Unserer Pfarrer Herr Zimmermann gab der orangenen Pracht dann auch den Segen. Gefolgt von den Fahnendelegationen und den geladenen Ehrengästen marschierten die Musikvereine vom Primarschulhausplatz aus zur MZA, wo die Gemeinde Stalden allen anwesenden ein Aperitif offerierte. Um 1800h begann in der MZA-Halle der gemütliche Teil umrahmt von musikalischen Beiträgen der geladenen Musikvereine. Mit dem Abendessen und der anschliessenden Unterhaltungsmusik von Keller Walter, fand das Fest bis in die frühen Morgenstunden einen würdigen Abschluss.

An dieser Stelle sei noch einmal allen Helfern, Sponsoren und Musikantinnen und Musikanten gedankt, die diesen Anlass erst ermöglicht haben.

Auf dass die orangene Pracht der Harmonie so viel Erfolg beschere wie die blaue Garde!
 

Stalden, 19.02.2010 – Thomas Studer

 

zurück zur Übersicht